Mittwoch, 31. August 2016

Waschbär...

..oder Schlafbär?



Bevor es in den mühlviertlerischen Nächten wieder zu kühl wird für kurze Schlafkleidung, möchte ich euch einen der  Pyjamas des Sommers zeigen.



Mini hat sich die herzigen Waschbären ausgesucht. Und ich habe drumherum Uni und Bündchen kombiniert. Der Unijersey hat eine ganz unglückliche Gatschbeigebraune Farbe (tja, Überraschungspakete können nicht nur gut ausgehen...). Aber so in Kombi mit den pelzigen Räubern bekommt er doch etwas Leben.


Apropos Leben - heute Abend kommt wieder Leben in unser Zuhause! Die Jungs kommen von ihrer Sommerfrische am Meer zurück.


Ich freu mich auf meine Räuber!

Alles Liebe,
Tanja

Schnitte: Raglan4Kids von LeniPepunkt und Hose von DanaMadeIt
Stoffe: Schrankleichen
zu sehen bei: AfterWorkSewing, Made4Boys






Montag, 29. August 2016

Auszeit

...als Paar!

Dieses Wochenende war ein besonderes!

Während die Jungs in der Adria plantschen - ein Hoch auf die Großeltern - haben Maxi und ich ein Wochenende für uns.

Wir haben das traumhafte Wetter für einen romantischen Ausflug genutzt.

Einen kleinen Einblick gönne ich euch:


Das ideale Fahrzeug für zwei - zumindest für einen Kurztrip. Auf Maxis "Susi" sind wir ins tschechische Krumau gefahren - schön gemütlich an der Moldau entlang.


Eine wahre Gaumenfreude!!! Das ist Trdelník (Baumkuchen) mit Vanilleeis. Ich steh ja total auf Baumkuchen - aber gefühlt mit Vanilleeis ist er DER HAMMER!


Wir haben uns von der Stadt einfach treiben lassen. Das mittelalterliche Flair, die schönen Häuser und die Gasserl haben uns in den Bann gezogen.


Nach einer schlaflosen Nacht in der Orangerie (ein tschechische Hochzeitsfeier fand im angrenzenden Garten statt) gönnten wir uns ein kaiserliches Frühstück. In der MLS Creperie im Herzen von Krumau (Cesky Krumlov) haben wir uns den Bauch vollgeschlagen. Für den Rest des Tages brauchten wir keine feste Nahrung mehr :)




Beim Bummel durch die Altstadt entdeckten wir das Foltermuseum und die Wachsfigurenausstellung. Mit dem Spiegel am Eingang zu den Wachsfiguren hatten wir unseren Spaß.



Nach dem vielen Eindrücken gönnten wir uns eine Ruhepause in einem Park direkt an der Moldau. Bewaffnet mit Lesestoff verbrachten wir unsere "Mittagspause" entspannt.



Auf dem Rückweg von Krumau (deshalb die dezente Lederkleidung) machten wir einen Abstecher in die Hufschmiede (Zitat Maxi). Ich hab jetzt die Füße schön.

Alles Liebe,
Tanja


Donnerstag, 25. August 2016

Punkti, Punkti..

...Komma, Strich?


Nein, das wird kein Malkurs für Kleinkinder.


Aber bei meiner Tupfen-Lanea ist mir gerade der Spruch in den Sinn gekommen.
Weil die erste Bluse so gut gelungen ist, habe ich mich getraut, den absolut wunderbar weichsten Chambray anzuschneiden.


Mit dieser Art von Stoff habe ich bisher noch nie gearbeitet. Diese ganz feine Oberfläche, die sich fast wie Satin anfühlt hat mir eine ordentliche Brise Respekt eingeflößt.
Aaaaber, der Stoff ist auch bloß Webware :)


Diese Lanea (in ihrer Endversion mit Brust- und Rückenabnäher) fällt fließend und ich spür sie kaum auf der Haut. Wie man auf den Fotos auch ein bisserl sieht - der Chambray ist so leicht, dass ein Windstoß reicht, mir den Ausschnitt zu verwurschteln. (wenn man mit Selbstauslöser fotografiert, sagt einem halt einfach keiner Bescheid...)


Alles Liebe,
Tanja

Schnitt: Lanea von Sara&Julez in 38
Stoff: Chambray von Stoffe.de
zu sehen bei: RUMS



Dienstag, 23. August 2016

Schulanfänger....

...sind unsere Jungs



Nicht nur mein Midi ist in drei Wochen ein Taferlklassler.

Auch seine beiden Kindergarten-Kumpels.


Deshalb haben wir uns im Juli schweren Herzens von den lieben Kindergärtnerinnen verabschiedet.

Selbst mein großer Bub hat (heimlich im Auto) ein paar Tränen vergossen.


Um den Abschied gebührend zu feiern, haben unsere coolen großen Jungs Partnerlook getragen.

Die Wahl fiel auf MiniMaisie mit einem coolen Plott à la Sternenflotte und so.


Die Jungs stehen auf dem Bild hinter ihrem Geschenk für die beiden liebsten Kindergärtnerinnen - einem Hochbeet für die Gruppe.



Von einem Opa selbst gezimmert, von den Jungs selbst eingelassen und von den folgenden Kindern der Gruppe bepflanzt, dürfen die Kindergärtnerinnen weiter "wachsen lassen"!

Danke fürs Wachsen lassen!

Alles Liebe,
Tanja

Schnitt: MiniMaisie von Sara&Julez in 122 bzw 128
Stoff: Unijersey aus dem Fundus
Plottfolie: plotterprinzessin
Plott: t-shirt-total




Montag, 22. August 2016

Wochenende ähm Ferien in Bildern

Der Sommer neigt sich dem Ende zu.

Nicht meteorologisch (HOFFENTLICH!!), sondern die Sommerferien.

Die Jungs dürfen nun eine Woche ans Meer - ganz ohne uns Eltern. Wir wärmen schon wieder brav den Bürostuhl.

Wir - als Bande - habe aber schon viel erlebt. Von manchem haben wir Fotos gemacht.

Es folgt ein kleiner Ausschnitt aus den Ferien bei der Bande:


Kreativprojekte wurden im Freien verwirklicht.


Wir haben uns Zeit zum Kuscheln genommen.


An heißen Tagen blieb die Küche kalt. Dafür hat Midi seinen grünen Daumen ausgelebt und im Garten geerntet und dekoriert.


Wir waren zum ersten Mal beim Zelten - zwei Mamis, vier Kinder.


Stockbrot war Pflicht!


Auf dem Heimweg waren alle müde - die Nächte im Zelt waren eben kurz.


Safety first ;)


Midis erste Erdäpfelernte wurde zelebriert!


Wir haben uns für Kartoffelchips entschieden.


Der Tag der Einsatzkräfte war ein großes Spektakel für die großen und kleinen Jungs.



Die Landung des Polizei Helis war ein großes Abenteuer.



guck, guck!


Erntezeit!


Zeit zum Faxen machen!


Und wir haben noch mehr geerntet!


und gekocht..


und gekocht!



Der Garten wurde um eine Feuerstelle reicher!


Und wir haben fleißig gegrillt.


Auch bei Regenwetter wurde uns nicht langweilig!


Wer (noch!) nicht schreiben kann, der malt eben Zwetschken.



Beerenzeit im Garten.


Bei tagelangem "Draußensein" werden die indoor Spielsachen auch mal auf der Terrasse aufgebaut.















Es wurde gehochzeitet.











Wer entdeckt den Kuchendieb?





Burgen wurden gestürmt.

Ereignisreiche Ferienwochen liegen hinter uns. Bald geht es los in Richtung "Ernst des Lebens". Und da wird mir schon wieder flau im Magen.

Alles Liebe,
Tanja