Donnerstag, 28. Juli 2016

Butterfly 2.0

das Wort mag ich einfach.


Über die schöne Sprachmelodie eines Wortes hab ich vor genau einem Jahr schon mal sinniert. 


Aber damals wie heute, soll es nicht um die Insekten gehen.

Heute zeige ich euch meine Version der Neuauflage von Butterfly von Ba-Samba.


Barbara aka Ba-Samba hat das Fledermausshirt vor rund zwei Jahren entworfen. Damals hat sie den Schnitt mit der dazugehörigen Anleitung händisch gezeichnet.


Sie hat sich weiterentwickelt und ihre Techniken verfeinert. Aus genau diesem Grund, hat sie ihren Schnitt erneut testen lassen.

Heute ist es soweit, der Schnitt 2.0 geht an den Start!


Ich mag an dem Shirt, dass es aus Viskosejersey quasi nicht zu spüren ist. Durch den eleganten Fall der Ärmel werde ich das Shirt zum feinen Bleistiftrock auch ins Büro tragen können - und das ohne groß schwitzen zu müssen!

Zur Farbe brauch ich vermutlich nix sagen - die ist halt genau meins :)

Alles Liebe,
Tanja

Stoff: Viskosejersey von stoffparties.at
zu sehen bei: RUMS, Create in Austria

Donnerstag, 21. Juli 2016

Harr Harr...

...ahoi ihr Landratten!




Wie schon gestern erwähnt, hat Mini auch schon seinen ganz eigenen Kopf was seine Kleidung betrifft.


Klar, kann ich ihn noch "beeinflussen", ich kann ihm ausreden, dass er eine Schimütze bei +25 Grad aufsetzen mag. Ich kann ihm eine Jacke einreden bei einem Regenguss wie aus Kübeln. Ich empfehle ihm Socken in seinen geliebten Gummistiefeln. Ich bin gespannt, wohin diese Entschiedenheit noch führt. Aber ich hoffe mal, dass es bei Jungs noch einfacher ist, gerade wenn ich an den Artikel von Verena aka MamaWahnsinnHochDrei denke.


Aber wenn ihm mal ein Stoff gefällt, dann beharrt er darauf.


So ist es mir  bei diesen (süßen) Piraten ergangen.



Ich habe den Stoff unvorsichtigerweise auf dem Zuschneidetisch liegen lassen.

Mini hat ihn entdeckt und meinte: "....des wiard für mi..."

Ja, beschlossene Sache!


Weil mir die Mottis Sporthose aus Jeansjersey für Midi so gut gefiel, habe ich sie in etwas kleiner nochmal genäht. Mini hat ja bekanntermaßen einen ganz anderen Körperbau als Midi und so kommt es, dass zwischen den beiden Jungs nur eine Breitengröße liegt. Erstaunlich eigentlich, trenn die beiden ja doch ein Altersunterschied von 3 Jahren.

Als Besonderheit habe ich bei dieser Variante eine Fakepaspel aus dem türkisen Bündchenstoff bei der Passe eingenäht. Das sieht mMn gleich nochmal ein wenig wertiger aus.
Ab morgen befindet sich auch die Bande endlich im Ferienmodus! Diese Woche ist noch von Abschieden geprägt. Mini hatte gestern seinen letzten Tag bei unserer lieben Tagesmutter. Midi hat morgen seinen allerletzten Kindergartentag.



Ich bin bei solchen Abschieden seeeeehr nah am Wasser gebaut. Haltet mir die Daumen!

Alles Liebe,
Tanja

Schnitt: Mottsi Sporthose (FREE!)
Stoff: Piratenwelt von Hilco, Jeansjersey von Stoffprinzessin, Ringel und Bündchen aus meinem Lager




Mittwoch, 20. Juli 2016

Little Panda?

Little Maisie!!! MIT Panda!


Wer vermisst unseren Mini schon?

Mir ist jedenfalls bei der Durchsicht de letzten Blogeinträge aufgefallen, dass ich euch viiiiiel von Midi, ein wenig von mir und NIX von Mini oder Maxi gezeigt hab.


Zumindest den ersten Fauxpas möchte ich heute beheben.


Für die anstehenden Ferien habe ich - auch wenn er zugegebener Weise kein braucht - ein paar ärmellose Shirts für Mini genäht.


Mini hat ja bekanntlich genug Kleidung - er erbt ja schließlich alles von Midi.

Aber, mal ganz ehrlich - ich möchte auch ab und an WAS GANZ EIGENES. So auch unser kleiner Muck, der schon seinen ganz eigenen Kopf hat.


Meine Wahl viel auf de weiß-rotes Blockringel, seien Wahl auf den entzückenden Panda aus Elbpudels Zoo. Ein prima Team!


Mini und ich sind gleichermaßen begeistert!

Alles Liebe,
Tanja

Schnitt: MiniMaisie von Sara&Julez in 98 (Variante Racerback)
Stoff: Ringel von Swafing
Plott: Freebie Monochromer Zoo von Elbpudel
zu sehen bei: CreateInAustria, Plotterliebe, MMM, AWS, KiddiKram, Made4Boys









Montag, 18. Juli 2016

Es lebe der Sport...

...er ist gesund und mocht uns hort....



Dieser Liedtext passt wie die Faust auf s Aug zu unserem Midi. Er kann seine Füße nie still stehen lassen - er geht kaum - er rennt. Er steht nicht unter einem Baum, er klettert rauf. Er plantscht nicht, er springt und schwimmt.


Midi liebt die Bewegung und braucht sie auch! An Regentagen wird er spätestens am Nachmittag unruhig, weil er nicht auf sein Bewegungspensum gekommen ist.

Wir, als Familie, können mit seinem Bewegungsdrang mittlerweile gut umgehen. Wir lieben es ja selbst, an der frischen Luft zu sein.


Spannend wird das Thema dann mit September - Midi tritt ins Schulleben ein.
Ich muss zugeben, ich hab da echt noch gemischte Gefühle.


Aber vielleicht oder eher hoffentlich erwischt Midi eine engagierte Lehrkraft, die mit energievollen Jungs umgehen weiß.

Wir werden auf jeden Fall dafür sorgen, dass Midi sich zumindest nachmittags austoben darf - VERSPROCHEN!

Alles Liebe,
Tanja
TakeOut: wir haben einen Fotobomber!

Schnitt: Mottis Sporthose (NEU und nach bewährter Motti-Manier individuell an die Figur anpassbar)
Stoffe: Jeansjersey von Stoffprinzessin.at, Ringel von Tonianae, Snappap und Kordel von himmelgrau.at





Regentag ist...

...Küchentag!


Am gestrigen Sonntag bin ich gefühlte 12 Stunden in der Küche gestanden.

Naja, in Wahrheit werdens wohl eher 3 gewesen sein oder maximal 4. Denn wenn ich mir die Bilder so an schau, geht sich unser Sonntag sonst mit 24Stunden nicht aus.


Am Vormittag haben die Jungs und ich in einer Regenpause die reifen schwarzen Ribiseln (Johannisbeeren) geerntet. Da diese Beeren bei uns im Haus nicht sooo beliebt sind, habe ich sie direkt zu Gelee eingekocht.


Während ich noch Marmelade in Gläser abfülle, kommt Midi mit der schlechten Nachricht aus dem Garten: der Wind hat einen Arm einer Tomatenpflanze geknickt und die grünen Tomaten haben keine Chance mehr an der Pflanze zu reifen. So finden sie zusammen mit dem Rhabarber den Weg ich die Küche. Und ich suche schon nach Rezepten....


Von der Einkocherei gehe ich direkt über ins Zubereiten des Mittagessens. Das Menü an diesem Sonntag: Gyros an Zucchinigemüse und Reis.


Der Regen ist leider wieder mehr geworden und die geplante Fahrradausfahrt muss warten. Wir holen zum ersten Mal seit unserem Umzug die Carrerabahn vom Dachboden.


Während die Jungs Runden fahren, arbeite ich an Kindergartenabschluss-Shirts für unsere drei Schulanfänger.


Das Wetter hellt endlich doch noch auf. Begleitet von ordentlich Gegenwind ziehen wir eine Runde im Ort und am "Damm". Ein kleiner Stopp am Spielfeld dient super dazu, sonntägliche P*kemonfängern zu beobachten.

Wieder zurück im heimischen Garten ist es Zeit, unsere beiden Marillen zu ernten. Ja, wir haben genau 2 (!!) Stück am ganzen Strauch. Diese sind aber dafür so groß wie Äpfel und derartig süß - ich kann es gar nicht beschreiben.






Na, wer erratet, woran Midi und ich noch fleißig basteln?

Alles Liebe,
Tanja




Donnerstag, 14. Juli 2016

Luftiger Luftkuss...

..auf meinem Rücken!


Ich zeig euch heute ein Outfit, dass ich in diesem (bisher echt feinen) Sommer ständig trage.


Die Farben entsprechen einfach genau meinem Beuteschema: Türkis, Petrol, frühlingsgrün und marineblau.


Ich mag bequeme Kleidung, mit der ich trotzdem "angezogen" bin. Das trifft bei diesem Set - dass sich auch mühelos mit jeweils anderen Teilen kombinieren lässt - auf jeden Fall zu.


Mein Set besteht aus einem Shirt Luftkuss und einem Lady Sweat Skirt. Das Shirt habe ich in Größe 38, den Rock in 36 genäht.


Ich möchte mich auch nochmal bei Kathrin von Himmelgrau bedanken, dass sie sich mir als Fotografin zur Verfügung gestellt hat - und das obwohl es sooo viel zu entdecken gab beim Event Alles Näht.


Danke auch an Theresia von naehnanu, dass wir ihre Kamera benutzen durften!


Alles Liebe,
Tanja

Schnitte: Luftkuss von Sarona Homemade, Lady Sweat Skirt von LinKim (Freebook)
Stoffe: stoffparties.at und Hamburger Liebe Jersey von butzidesign.at
zu sehen bei: RUMS, Create in Austria






Dienstag, 12. Juli 2016

Omas Lieblingscapri..

...passt nicht mehr, weil sie dank der Enkel einige Kilos verloren hat.



Da aber auch ich den stretchigen Jeansstoff wirklich schick finde/fand, habe ich wieder zum Upcycling gegriffen.


Weil die erste so gut passte, hab ich wieder  Mottis Short genäht.


Das System, die Bundweite unabhängig von der Körpergröße in einem Schnitt zu variieren, finde ich klasse. Grad recht für meinen Hungerhaken (der isst wie ein Scheunendrescher).


Da ich manche Nähte von der Originalhose übernommen habe - wie zB die senkrechte Steppnaht - war es bei dieser Hose ganz wichtig, dass ich auch wirklich das passende Garn verwende. Jeansgarn im typischen Ockergelb hab ich zum Glück immer im Haus. (Ich muss ja auch immer meine Jeans kürzen).


Meine To-Sew-Liste 2.0 schrumpft sich zusammen:


Midi
10 T-Shirts - 6 erledigt - davon 2 gekauft (L*gofiguren waren zuuu cool)
5 Langarmshirts - 1 erledigt
4 Tanktops
2 Sweater - 2 erledigt
2 Westen
3 kurze Hosen - 3 erledigt
2 kurze Pyjamas
1 Übergangsjacke - erledigt


Alles Liebe,
Tanja


Schnitt: Mottis Shorts (Freebook)
Stoff: Upcycling und mittelblaues Bündchen aus dem Stoffregal









Montag, 11. Juli 2016

In einem Land vor..

..unserer Zeit...



lebten die Dinos.

Sie sind bei uns im Jungszimmer aber so präsent, als wäre das gestern gewesen.


Midi kennt viele der Urzeitriesen mit Namen (und ich kann sie nicht mal beim Vorlesen aussprechen). Er hat klare Favoriten und jede Menge kleine Kunststofffiguren, die mit lauten Gebrüll einander fressen.


Wenn es nach meinen Jungs geht, sollte ich wissen, wer die Vegetarier und Omnivoren sind, wer im Wasser gelebt hat und im Idealfall, welche Farbe die Haut hatte.



Da bin ich aber ganz froh, dass der süße Dinostoff von einfach.Stoff nicht ganz naturgetreu ist. Oder vielleicht doch, wer weiß das schon so genau!?


Für Sophie durfte ich wiederholt beweisen, dass aus einem halben Meter auf halbe Breite (!!) ein ganzes Outfit zu nähen gut möglich ist.

Für Mini habe ich ein Outfit in Größe 98 genäht: Casual Raglan und TwoLegs, jeweils von Sara&Julez.

Wie ihr seht, ist wieder nur ein Futzerl Stoff übrig geblieben. Gerade bei solchen "niedlichen" Stoffen ist das besonders klasse, denn wer weiß wie sich die Vorlieben meines kleinen Kindergartenanfängers entwickeln. Es weiß auch jetzt schon ziemlich genau, wenn ihm ein Stoff so gar nicht zusagt! Ich habe gelernt: vorher fragen, dann nähen.


Alles Liebe,
Tanja

Stoffe: Dinos hellgrau von einfach.Stoff (zur Verfügung gestellt); Drachenhaut und grauer Sweat aus dem Stoffregal
Schnitte: Casual Raglan und TwoLegs (kurze Variante) in 98 von Sara&Julez
zu sehen bei: Made4Boys, CreateInAustria