Donnerstag, 28. Januar 2016

Max(imize)...

...ME!


Nein, ich möchte nicht zunehmen ;) Zumindest nicht absichtlich - die Kekskomfortzone nach Weihnachten ist eh noch da :)


Ich möchte euch mit dem Virus Max anstecken, denn ich selbst wurde eben MAXimized!
Max? Who the F* is Max?

Max ist der neue Pulloverschnitt von der lieben Tanja aka Sara&Julez. Der Pulli ist als Oversize konzipiert und lässt die Schulter cool hervorblitzen. Ein weiteres (persönliches) Highlight sind die Schulterpassen. Dort lassen sich nämlich Materialen verarbeiten, die sonst nichts an einem Pulli "verloren" haben. Wie in meinem Fall heute dünner Jeansstoff.


Oversize ist grad Trend - das merkt man in den diversen Modeläden wie auch bei den SchnittdesignerInnen. Klar, es wird mehrere am Markt geben - selbst in meinem Schrank habe ich zwei der Schnitte! Aaaaaber ich kann euch sagen, jeder hat so seine Spezialitäten und Details.


Auf meinen Bildern seht ihr mich in einem Max Größe 38 - ganz streng nach eBook genäht. Dh auch aufgrund meiner geringen Körperlänge (ja, weil GROß fühl ich mich - ich bin nur nicht lang ;) ) habe ich den Pulli nicht gekürzt. Ich mag momentan Pullis gern ein wenig über den Po - so wie auch hier.


Mein einziges Detail, das nicht im eBook beschrieben ist, sind die Ellbogenflicken! Die ganz nebenbei, mein Göttergatte FURCHTBAR findet - ich würde aussehen wie in einem Sakko vom verrückten Professor. Was soll's, mir gefällt's!

So, länger kann ich mir die Bilder nicht mehr anschauen, mir wird kalt!


Alles Liebe,
Tanja

Schnitt: Max von Sara&Julez in 38
Stoff: Unijersey graumeliert von stoffparties.at und Reste von Jeansstoff
zu sehen bei: RUMS, CreateinAustria

Dienstag, 26. Januar 2016

Sweater Weather

...wenn auch nicht auf meinen Bildern :)



Die Bilder hier sind ALT - nicht ganz sooo alt wie das Wetter drauf vermuten lässt, aber doch schon. Die Fotos sind Anfang November beim Waldspaziergang an der Krems entstanden. Jepp- wir hatten einen echt laaaangen warmen Herbst!



Warum zeig ich euch die alten Bilder? Und warum ist da ein Sweater drauf mit einem Schnittmuster, das erst heute veröffentlicht wurde?

Naja, weil nun mal manchmal das Leben OFFLINE (;) an Geraldine) andere Pläne verfolgt als SchnittmustererstellerInnen und Designerinnen.

So kommt's, dass ich seit Mitte Oktober für Anna von Schaumzucker mit an dem Schnitt "My favorite Sweater" mitarbeiten darf.



Hier seht ihr meine allererste Version aus weichem Strick. Die Passform war "damals" noch nicht ideal - ihr seht es hier unter den Armen ein wenig. Und auch an der hinteren Schulterpartie. Keine Angst - diese Stellen wurden überarbeitet.


Warum zeig ich euch die Bilder trotzdem? Weil dieser Pulli wirklich eines meiner Wohlfühlteile diesen Winter ist! Ich steh total auf die Farbe (ÜBERRASCHUNG) und der Strick macht jede Bewegung oder eben Nicht-Bewegung mit.


Ich bin dann mal meine Nase putzen - mein Ausflug zum Bloggertreffen nach Wien hat mir eine kräöftige Erkältung beschert... Vl war ich doch zu luftig gekleidet...


Alles Liebe,
Tanja

Stoff: Strickstoff Liese in Petrol von stoffparties.at






Montag, 25. Januar 2016

Talk Nerdy

...be nerdy :)



Ich hab da einen Lieblingsnerd. So im wahren Leben mein ich - nicht etwa im Fernsehen bei B*gB*ngTh*ory.


Alles was mit Technik, Physik, Chemie, Mathematik - ja Logik im Allgemeinen zu tun hat, interessiert den größten meiner Jungs: meinen Mann.

Dafür mag er keine Menschen - sagt er zumindest (ich glaub's ihm aber nicht - dafür ist er viel zu charmant und humorig!)



Als ich da im November/Dezember die Plotterdatei von Schaumzucker zur Probe plotten durfte, wusste ich sofort, dass daraus ein Shirt für meinen Schatz werden musste.


Zugegeben, die Brille auf den Fotos ist ein Faschingsartikel - mein Mann sieht wie ein Luchs (ganz im Gegenteil zu mir!). Und auch zugegeben: der Schnauzer auf meinem Plott ist nicht aus der Originaldatei. Aber genau deswegen liebe ich das Selbermachen ja: ich kann individuell etwas gestalten!


Wie ihr sicher seht, hatte Maxi Spaß am kleinen Shooting - er macht sich ja richtig gut. Das Buch in seiner Hand hat scheinbar was mit Computer Programmierung zu tun - aber bitte, fragt mich nicht was und wie! Ich bin ja ein klassischer DAU (dümmster anzunehmender User - Zitat meines Mannes und er hat schon ein wenig recht).


Ich wünsch einen humorvollen Start in die neue Woche!
Alles Liebe,
Tanja


Shirt: gekauft

Montag, 18. Januar 2016

(Faschings)Wochenende 16/17.01.

Lei lei, helau und alaf!


Unser Wochenende stand ganz unter dem Motto: je bunter desto besser.


Es war Zeit für den ersten Kinderfasching des Jahres. Und so haben wir uns alle vier Bandenmitglieder in Narrenuniformen geschält und haben die Tanzfläche und das Krapfenbuffet unsicher gemacht.


Midi plant den Fasching schon seit Wochen. So war auch das erste Nähprojekt im jungen Jahr 2016 sein Kostümwunsch. Na? Erkennt ihr es?


Midi ist eine Mumie! Er kennt die Untoten Ägypter aus einem Kinderlexikon - von der Seite mit den Pyramiden, Pharaonen und Co.

Ich habe das Kostüm mit einem RaglanKIDS von LeniPepunkt und einer Nähhglückhose umgesetzt. Shirt und Hose habe ich jeweils aus beigen Jersey genäht, den ich in mühsamer Kleinarbeit mit Streifen aus leinenfarbenem Baumwollstoff benäht habe.

Auch die Heldenkapuze wurde wie auch hier UNBEDINGT gewünscht.


Mini und wir Großen haben auf bewährte Kostüme zurückgegriffen. Mini liebt seine Fledermaus und ich finde sie wahnsinnig praktisch, da sie als Overall so schön an Raum- (oder eben Außen-)Temperaturen angepasst werden kann.


Erkennt ihr mich? Zugegeben, man sieht auf den Bildern nicht viel von mir - das Kostüm ist ja auch gekauft und gefühlte 20 Jahre alt. Ich bin eure königliche Hoheit - Schneewittchen :)


Maxi hat sich als Mann der Kirche verkleidet - seine Mönchskutte hat aber auch schon bessere Zeiten gesehen - ich seh schon, spätestens im nächsten Fasching werde ich wohl für ihn auch nähen...

Die Krapfen haben geschmeckt, die Musik war etwas zu laut und auf den Schultern von Papa war das närrische Treiben doch noch etwas mehr interessant.


Haben eure Kinder schon Vorstellungen in welche Rolle sie schlüpfen wollen?

Alles Liebe,
Tanja

Dienstag, 12. Januar 2016

unten drunter

werden diese Schmuckstücke getragen!


Midi trägt am Liebsten "Boxershort" - also die engen. Sogenannte Retro-Shorts. Genau so heißt das Freebook von Andrea aka LiebeDinge.


Andrea ist selbst eine doppelte Jungsmami und kennt das Problem, dass ab einem gewissen Alter die Kleidung für Jungs nur noch "cool" ist. Fast schon farblos. Und ihr Stoff-Reste-Berg geht auch immer über.

So hat sie sich gedacht, sie schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe und hat einen Unterhosenschnitt für ihre beiden Buben erstellt.
Und weil Andrea eine ganz Liebe ist, teilt sie das Schnittmuster mit uns - kostenlos!


Die Retroshorts findet ihr in den Größen 104 bis 116 auf ihrem Blog. Die Shorts sitzt bei Midi genau wie eine Kaufshort vom schwedischen Kleiderladen.

Ich bin begeistert und was viel wichtiger ist: Midi auch!


Wer hat noch einen vollen Restekorb?

Alles Liebe,
Tanja

Stoffe: Restekiste :)

Montag, 11. Januar 2016

Jungenbande

..hatte ich an diesem Wochenende


Mein Patensohn (7,5 jhare alt) hat dieses Wochenende bei uns übernachtet. Einfach so - zum Spaß. Weil Midi und er dicke Freunde geworden sind.

So hab ich am Sonntag als erstes für drei Jungs Kakao gemacht.


So ein richtiges Männer-Sonntagsfrühstück muss ordentlich "Muskel-Futter" enthalten. O-Ton der (größeren)Jungs: also musste Eiweiß her :) Stört mich ja ungemein, dass ich sonntags weichgekochte Eier essen "muss" ;)

Frisch gestärkt machten sich die drei Jungs ans Spielen. Und ich habe endlich den letzten Teil der Weihnachtsdeko abgeräumt: unseren Türbehang, den ich mit Midi gebastelt hatte.


Die Zeit vergeht wie im Flug und es war schon wieder Zeit ans Mittagessen zu denken. Ich kümmerte mich um zaaaahlreiche Flesichlaberl.


Nach dem Essen wird es etwas ruhiger. Midi und ich basteln ein wenig mit den Unmengen an Verpackungskartons.


 Zwischendurch muss ich die Never-Ending-Story fortsetzen. Bei meinen Schmutzfinken läuft die Maschine quasi täglich.


Als Maxi mit den Jungs Playmobil spielt - ich höre im Hintergrund eine Motorradfahrende Prinzessin die von einem Dachen angefallen wird, auf der ein Astronaut reitet oder so - beginne ich am Faschingskostüm für Midi zu nähen. Meine Maschinen haben den Umzug mit Bravour überstanden und schnurren voller Freude los.


Das waren meine 7 Eindrück von unseren Sonntag - mehr von Wochenenden erfährt bei Anita oder Susanne.

Alles Liebe,
Tanja

Donnerstag, 7. Januar 2016

Ich zieh mir das Fell...

..über die Schultern!


Aber nicht mein eigenes ;)

Ich kleine Frostbeule helfe mir da mit "fremden Federn" - also Fell aus Polytierchen. Die Polytierchen haben nicht so hohen Anspruch bezüglich artgerechter Haltung und der Tierschutz nimmt es auch nicht so genau....


Ich habe mir für kuschelige Tage eine ärmellose Weste genäht. Bei der Recherche nach dem passenden Schnittmuster bin ich über ein kostenloses gestolpert. Sicherlich ist es kein besonders ausgefeilter Schnitt, bei dem jede Falte gut überlegt ist, aber für mein Kunstfell war es ideal - da fallen kleine Ungenauigkeiten auch kaum auf.


Die Weste ist vorne locker und offen, hinten endet sie knapp über dem Po - Vola-Hiku sozusagen.

Ich trage die Weste heute über einem Kleid nach dem Schnitt Shirt No 1 von Leni Pepunkt. Die Shirt-Schnitte von Yvonne aka Leni Pepunkt sitzen bei mir immer wie angegossen. Bei Röcken, Hosen, Kleidern weiß ich es nicht - da habe ich noch keinen probiert.


Wie man sieht, ist es mir beim Fotografieren dann doch ein wenig kalt geworden - ich husch zurück ins Warme und schau beim ersten RUMS 2016 vorbei!


Ihr fragt euch, warum ich die Weste immer markiert habe? Ganz klar, weil ich bei einer kreativen DIY Sammlung mitmache! Und zwar bei 12 Letters of Handmade Fashion! Hier erfährt ihr mehr über diese kanalübergreifende Aktion findiger (Hobby)Schneiderlein. In diesem Monat hat Selim von Tweed&Greet das W gezogen. Deshalb also meine Weste :)


Alles Liebe,
Tanja






Schnitte: Weste: Free, Kleid: Shirt No.1 von Leni Pepunkt
Stoffe: Kunstfell von MyTex, schwarzer Baumwolljersey von stoffparties.at
zu sehen bei: CiA, RUMS

Mittwoch, 6. Januar 2016

What a...

...MEN!

Ich zeig euch jetzt ein paar Herbstbilder.

Nein, auch bei uns ist mittlerweile der Winter eingezogen. Diese Bilder sind bereits im Oktober entstanden. Ich hatte aber noch nicht die Muse euch meinen Schatz zu zeigen.


Mein Maxi beschwert sich ja des öfteren, dass er beim Nähen viiiiel zu kurz kommt. Deshalb bewerbe ich mich besonders gerne fürs Probenähen von Männerschnittmustern. So wie auch hier bei Steffi von Rosile - Frech, Wild, Anders. Sie suchte nach NäherInnen und Models für ihren Letz Fetz Men.


Mein Maxi mag es gern sportlich - besonders im Privaten. Also fand ich das ein ideales Projekt für uns! Bloß mit der charakteristischen Teilung konnte ich für keine große Begeisterung sorgen. Maxi wollte eigentlich sogar so ganz ohne Kontrast zum Grau auskommen. "...grau ist doch eh eine Farbe..."


Mit etwas Geschick und viel Augenklimpern konnte ich ihn von einem grellgrünen Kontraststreifen überzeugen. Und siehe da - er trägt seinen Hoodie sehr gern. Grad in der Kuschelsaison ist er ein ständiger Begleiter.


Farbe steht ihm großartig - und er hat schon Nachschub bestellt!


Für alle, die Details mögen: Maxi trägt hier Größe XL (aufrund seines Oberarmumfangs und der Brustweite), genäht aus 100% Baumwoll-Sweat , der gar nicht dehnbar ist.

Ich freu mich auf viele kreative Blogeinträge im neuen Jahr, 
habt es fein!

Alles Liebe, Tanja

Stoff: Sweat in anthrazit von stoffparties.at, grüner Polo-Piquee von Trigema
zu sehen bei: Made4Boys, CiA, AfterWorkSewing