Donnerstag, 29. Oktober 2015

Ich seh rot...






.. ABER ich bin nicht wütend!

Nein!



Im Gegenteil!

Ich freu mich grad so richtig!



Und zwar aus zweierlei Gründen, erstens hab ich einen meiner Lieblingsschnitte (Wasserfallkleid aus der Burda Style 5/2014) wiederholt erfolgreich genäht. Zweitens hab ich zum ersten Mal halbwegs zufriedenstellende Fotos mit dem Selbstauslöser hinbekommen.


Das Kleid bzw hab ich ja schon oft gezeigt *click*- immer aus Jersey. Meine Version heute ist aus Strick.

Die Farbe knallt richtig und ruft: hier bin ich. Es gibt Tage, da mag ich das an mir (an anderen mag ich mich lieber verstecken).



Mir wird ja nachgesagt, dass ich eher extrovertiert bin. Dabei seh ich mich selbst gar nicht so - ich hör lieber zu!


Also, erzählt mir was!
alles Liebe,
Tanja

Schnitt: Burda Style 5/2014
Stoff: Strickstoff aus dem örtlichen Stoffladen
zu sehen bei: RUMS; CiA

Dienstag, 27. Oktober 2015

Taufgeschenk a la Klimperklein

Vorsicht - heut wird's süß!




Also optische Diabetiker sollten sich die Bilder nicht unbedingt anschauen ;)


Ich habe als Geschenk zur Taufe eines Mini-Verwandten ein kleines Set genäht. Natürlich aus Klimperkleinschnitten - bei Babyschnitten ist das für mich die erste Wahl!





Das Set besteht aus einem Langarmbody in türkis-weißen Ringeln mit roten Akzenten. Beim Body bin ich Schnabelina treu.


Dazu passend habe ich mich an einer Checkerhose versucht. Die Hose ist echt putzig und gerade bei den kleinen Drehwürmern, die Krabbeln lernen wollen ist die Mehrweite im Schritt ideal.


Mir hat es ja die Passe quer über den Popo angetan. Ich habe dort eine Fakepaspel eingearbetiet, damit die Passe noch zusätzlich betont wird.


Das Jackerl ist eine Jacke nach Klimperklein in einer putzigen 74. Ich habe allerdings den Reißverschluss gegen Druckerl ausgetauscht, weil ich Reißverschluss bei so kleinen Mäuse, die noch viel am Bauch liegen eher störend finde.


Das Set ist aus kuscheligem Nicky mit weichem Baumwolljersey genäht - so hält es den Wurm schön warm, bringt aber hoffentlich nicht ins Schwitzen.
Ich darf euch sagen, dem kleinen Täufling stehen die Kleidungsstücke ausgezeichnet!


Alles Liebe,
Tanja

Schnitte: Jacke und Checkerhose von Klimperklein, Regenbogenbody von Schnabelina
Stoff: Wikinger und Ringel von stoffparties.at; Nicky von buttinette.at

Montag, 26. Oktober 2015

7 Sachen am langen Wochenende

Heute ist in Österreich Nationalfeiertag.


Und darum ist mein Sonntagspost auch ein Montagspost :)

Ich bin gespannt, wie oft ich morgen im Büro glaube, dass Montag sei.


Als erstes nach dem Aufwachen habe ich die Uhren gestellt. Ein Glück - die Jungs haben einigermaßen ausgeschlafen.


Dann gab's erstmal eine Tasse Kaffee - oder zwei..


Wir haben ein paar Traumhäuser gebaut.


Die Jungs waren mit den Bausteinen so beschäftigt, dass ich mich einem neuen Projekt widmen konnte.


Und sogar einem zweiten. Der Fuchs sollte auf ein Shirt für Mini - tjo. Ich brauch einen zweiten Fuchs - Midi beansprucht sein Lieblingstier für sich.


Ich hab ein paar Leckereien für ein Geburtstagsgeschenk verpackt. 


Wieder zurück zu Hause - nach dem Geburtstagskaffee und Kuchen - war es Zeit für eine Kanne schönen Kräutertee. Uuuund vielleicht den einen oder anderen Lebkuchen.

Was habt ihr so am Wochenende getrieben?

Alles Liebe, 
Tanja

Freitag, 23. Oktober 2015

Fre(u)itag

Yeah - langes Wochenende!



Ich liebe meine Arbeit - keine Frage - trotzdem ist die Aussicht auf ein verlängertes Wochenende (am Montag ist in Österreich Nationalfeiertag) einfach herrlich!

Familienzeit - XXL

Freitags bin ich am Vormittag immer mit Mini ein paar Stunden allein. Ich hab keinen Dienst, Midi und Maxi gehen in den Kindergarten und ins Büro. Und Mini bleibt mit mir zu Haus.

Heute haben wir "unsere" Zeit genutzt und seine große Liebe neu einzukleiden. Große Liebe? Mit 2,5 Jahren? JEP!


Mini ist sehr loyal was Spielzeug angeht. Bereits während unseres Italienurlaubs im September wollte er an den dort häufigen Spielzeugständen immer ein "..Mädchen" kaufen.

Wir haben uns ein wenig gesträubt. 1. weil Midi dann auch ein Spielzeug kaufen hätte wollen. 2. weil im Keller meiner Eltern rund 25 Barbies aus meiner Kindheit ein trauriges Dasein fristen und (ehrlich gesagt auch) 3. es kam uns seltsam vor, unserem Burschen eine Barbie in Glitzerrosa-Prinzessinen-Gedöns zu kaufen.

Wieder zu Hause, warf ich Bedenken Numero 3 über den Berg. Warum eigentlich nicht? Mini liebt auch seinen Pepi heiß - die Puppe, die er zum zweiten Geburtstag bekommen hat. Der schläft mit ihm im Bett, hat einen eigenen Puppenbuggy und eine umfassende Garderobe. 


So kam's, dass mein Papa die schönsten "meiner" Barbies aus dem Kellerverlies befreit hat. Und Mini hat sich sofort in dieses Exemplar verliebt. Sie hatte im Originalzustand ein rotes Sommerkleid an, das ein wenig nach Keller "duftet".

Den heutigen Fre(u)itag haben wir dazu genutzt, dem Mädchen oder auch Puppi ein Herbstkleid zu "designen". Mini hat eine Mordsfreude, dass Puppi jetzt mit Traktoren am Kleid mitreist. Ich hatte keine Chance, das Püppchen ohne seine Pfötchen zu fotografieren!


Aber so soll's sein, oder? Er hat einfach eine Freude!

Alles Liebe, Tanja
Stoff. stoffparties.at (Rest einer Haube)
Schnitt: gibt's keinen - ich habe die Silhouette umrundet und großzügig zugeschnitten
zu sehen bei: Freutag, CiA, KiddiKram




Dienstag, 20. Oktober 2015

To Sew Liste III - it's Minis turn

Der Titel lässt es erahnen,


heute setze ich meine "To-Sew-Liste" fort.

Nach gründlicher Sichtung der Kleiderschränke der Jungs (okeee, zugegeben, Mini reicht noch eine Kommode) habe ich folgende Liste erstellt:

Midi
7 Langarmshirts - 1 erledigt
10 Unterhemdchen
3 Kapuzenwesten
3 Hoodies
3 "Jogging"hosen



Mini
5 "Jogging"hosen
4 Langarmshirts
4 Unterhemdchen


Minis Liste ist deutlich überschaubarer. Er erbt nun mal die meiste Kleidung vom großen Bruder - sie sind (zum Glück) in der gleichen Jahreszeit geboren, sodass wirklich kaum neue Kleidung für Mini genäht/gekauft werden muss/darf. Warum auch immer, Jogginghosen und Langarmshirts gibt es in Größe 92 kaum noch von Midi. Ich nehme an, da habe ich wohl einiges entsorgt, da mit 2,5 Jahren  manche Kleidung unwiederbringlich beschädigt wird.


Ich kann heute das erste Häckchen neben Mini's Liste setzen.

Ich habe für den Re-Launch der Mitwachshose "MOMO" von Lilikidz ein Designbeispiel genäht. Juljas Schnitt passt meinem kleinen Rabauken ideal - nichts ist zu weit, zu lang oder sonst irgendwie störend.

Ich habe mich für die Größe 86 - 104 entschieden. So kann Mini die Hose tragen, bis sie auseinanderfällt :) Was ist ganz toll finde ist, dass die Hose auch ohne Windel super sitzt. Die meisten Hosen in den kleineren Größen "pludern" rund um den Popo arg, das ist hier nicht der Fall.


Mini war jedenfalls beim Anprobieren gleich in Turnlaune. Die Hose macht alles mit! Und etwas Luft in der Länge ist auch noch :) Allerdings wird der Schnitt im Zuge des Re-Launch noch ein wenig überarbeitet - ein paar Tage warten lohnt sich also.


So also die aktualisierte Liste:

Midi
7 Langarmshirts - 1 erledigt
10 Unterhemdchen
3 Kapuzenwesten
3 Hoodies
3 "Jogging"hosen



Mini
5 "Jogging"hosen - 1 erledigt
4 Langarmshirts
4 Unterhemdchen


Mini hatte echt Spaß am "...fotofieren". Und deshalb sind auch solche Fotos entstanden:


Alles Liebe,
Tanja

Stoffe: Sweatreste von Trigema, Motivjersey Buttinette, Strickbündchen mittelblau von stoffparties.at

Montag, 19. Oktober 2015

Immer wieder Sonntags - KW 42


Sonntag - Zeit für Gemütlichkeit



Ich durfte heute ausschlafen! Mein Liebster ist mit den Kindern - naja eigentlich DEM Kind (also Mini) aufgestanden. Midi entwickelt sich langsam auch zu einem Wochenendausschlafer *yeah!!*

Midi ist dann sogar noch einige Zeit zu mir ins Bett gekrochen und ich habe ein paar Seiten gelesen. So fängt ein Sonntag gemütlich an.


Am Vormittag war dann spielen angesagt. Mini fängt gerade an, sich auch für "Brettspiele" zu interessieren. Besonders das Angelspiel wird im Moment oft aufgebaut. Das nicht schummeln - reinschauen während die Angel ins "Wasser" baumelt - sehen wir alle vier hier noch nicht so streng.



Als Maxi mit Midi einen Abstecher in die Auto-Waschstraße macht, bereite ich gemeinsam mit Mini die Kürbispommes fürs Mittagessen vor. Mini wollte den Kürbis schälen, das hat leider nicht sooo toll funktioniert. Aber das Verteilen der Pommes auf dem Backblech dafür umso besser.



Tja, auch am Sonntag bin ich nicht davor gefeit: WÄSCHE. Da fällt ja mit meinen drei Raubauken so einiges an... Und wir haben tatsächlichen KEINEN Wäschetrockner. So hänge ich beinah täglich Socken, Shirts und Co auf den Ständer. Ich vermisse jetzt schon die "Wäsche-draußen-Anfhäng-Saison" :(



Wir haben den vergangenen Samstag zum groß Ausmisten genutzt. Diesmal wollen wir es mit der Reihenfolge ein wenig kluger machen: zuerst Ausmisten und dann Siedeln. Also suchen viele Dinge einen neuen Besitzer. Viele Dinge verschenken wir, da eine oder andere wird verkauft. Ich habe bereits die ersten Dinge verpackt und für den Postversand frankiert. (willhaben rocks!)


Ein paar Minuten konnte ich sogar die Sonne auf meinem Nahplatz genießen :) Meine Maschinchen stehen noch in unserer Loggia, die rundherum verglast ist. Da lässt es sich sogar bei rund 5°C in der Sonne aushalten.


Nach einem Freundebesuch am Nachmittag, mit gemeinsamer Kocherei am Abend schlafen die Jungs auf dem Heimweg im Auto ein. Auch wir "Großen" sind jetzt für nicht mehr viel zu gebrauchen. So lassen wir das Wochenende auch kuschelig ausklingen - auf der Couch!




Ich freu mich, dass ihr euch meine Eindrücke unseres Wochenendes angesehen habt,
schönen Start in die Woche!

Alles Liebe,
Tanja




Samstag, 17. Oktober 2015

Wochenendfreuden: Lachs mit Apfel-Kren-Kruste


Zu den großen Freuden am Wochenende gehört: Zeit!


Zeit für die Familie.

Zeit für Dinge, die sonst zu kurz kommen.

Zeit zum ordentlichen Kochen!

Und weil ich mir heute Zeit genommen habe, das gekochte auch noch zu fotografieren, möchte ich euch an unserem Mittagessen teilhaben lassen!

Das brauch ihr für den Lachs in Apfel-Kren-Kruste
4 schöne Lachsfilets - frisch oder TK
2 säuerliche Äpfel
geriebenen Kren
Schlagobers
Dill (TK)
etwas süßen Senf
etwas Butter
Saft einer Limette
als Beilage: Erdäpfel


Zuerst werden die Äpfel samt Schale fein gerieben und mit dem ebenfalls fein geriebenen Kren vermengt. Zu dieser Mischung gebe ich einen Becher Schlagobers und eine gute Portion Dill.


Die Mischung lasse ich dann ein paar Minuten ziehen und bereite in der Zwischenzeit den Fisch vor. Gestern hatte ich großes Glück ein wunderbares Filetstück vom Lachs an der Frischtheke zu ergattern. So richtig noch mit Haut und so. Also habe ich zuerst die Filets gehäutet.



Dann habe ich das Filetstück in vier kleine Filets geteilt. Die Filets fanden dann Platz in einer Auflaufform und wurden mit etwas süßem Senf bestrichen.


Nun kommt der Saft der Limette zum Einsatz. Die Filets mit dem Saft beträufeln!


Die vorbereiten Filets werden nun mit der Apfel-Kren-Mischung bedeckt. Dazu mache ich kleine "Häufchen" auf den Filets und lasse die Sauce in die Auflaufform laufen.


So sah unser Essen aus, bevor ich es für ca 40 Minuten bei 200° ins Backrohr geschoben habe.


Und so, bevor es in unseren Bäuchen verschwunden ist :)

Ich werde jetzt noch etwa Zeit nutzen, ungeliebte Dinge zu erledigen. Muss leider auch sein. Wir haben einfach viel zu viel Sachen in den letzten Jahren angesammelt und müssen groß aussortieren! Wir wollen ja nicht unnötig viele Kisten schleppen.

Alles Liebe,
(und guten Hunger!)
Tanja

zu sehen bei: CiA